Neuburg: Konstruktive Gespräche zwischen Hebammen und Klinikleitung

Die Hebammen und die Geschäftsführung des Neuburger Krankenhauses verhandeln zur Zeit, wie eine weitere Zusammenarbeit aussehen kann. In der Geburtsstation hängt der Haussegen schief. Die zehn Beleghebammen hatten deshalb zum Jahresende ihre Verträge gekündigt. Viele schwangere Frauen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen machen sich jetzt Sorgen, ob sie ihre Kinder wie geplant im Neuburger Krankenhaus zur Welt bringen können. Offenbar hatte es Probleme mit einem Teil der Ärzte auf der Geburtsstation gegeben. Wie eine Sprecherin gegenüber dem Donaukurier gesagt hat, laufen die Gespräche gut. Demnach sollen die Rahmenbedingungen in der Geburtshilfe verbessert werden. Im ersten Halbjahr sind in der KJF Klinik St. Elisabeth 500 Babys zur Welt gekommen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neuburg-konstruktive-gespraeche-zwischen-hebammen-und-klinikleitung-182394/
2020-08-13T09:22:10+02:00
HITRADIO RT1