Neuburg: Wer steckt hinter den gelockerten Radmuttern?

In der Region häufen sich die Fälle von gelockerten Radmuttern an Autoreifen – fast 80 Vorfälle sind bisher bekannt. Hauptsächlich im Landkreis Donau-Ries, aber auch in Neuburg wird in drei Fällen ermittelt. Das letzte Opfer war 27-jähriger Neuburger. Die Polizei geht laut Donaukurier davon aus, dass die Spur zumindest in dem Fall nach Donauwörth führt, wo der Betroffene arbeitet. Nach Angaben der Polizei ist es wegen der gelockerten Radmuttern auch schon zu vier Unfällen gekommen – glücklicherweise ohne Verletzte. Betroffen sind demnach hauptsächlich Pkw und da hauptsächlich das linke Vorderrad. Gelockerte Radschrauben können sehr gefährlich sein, weil sich unter Umständen die Reifen während der Fahrt lösen können. Häufig fallen die den Autofahrern erst unterwegs auf, weil ihr Auto auf einmal komisch fährt oder seltsame Geräusche macht. Wenn Ihr etwas an eurem Auto bemerkt, macht den Warnblinker an, haltet das Lenkrad fest und fahrt rechts ran. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neuburg-wer-steckt-hinter-den-gelockerten-radmuttern-182288/
2020-08-12T06:31:37+02:00
HITRADIO RT1