Neuburger Amtsgericht: Neuburger wegen Drogenbesitzes zu 4500 Euro Geldstrafe verurteilt

Ein junger Mann aus Neuburg war im Bsitz von Marihuana und Ecstasy. Dafür hat ihn das Neuburger Amtsgericht jetzt zu einer Geldstrafe von 4500 Euro verurteilt. Das Gericht konnte ihm allerdings nicht nachweisen, dass er auch mit Drogen gedealt hat und ihn in dieser Sache frei gesprochen. Eine Frau hatte bei der Polizei behauptet, sie wäre als Fahrerin an mehreren seiner Drogengeschäfte beteiligt gewesen. Vor Gericht wollte sie diese Aussage aber nicht wiederholen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und neun Monaten gefordert. (eh) 

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-amtsgericht-neuburger-wegen-drogenbesitzes-zu-4500-euro-geldstrafe-verurteilt-120531/
2019-12-18T12:59:12+02:00
HITRADIO RT1