Neuburger Imbissbudenbesitzer von Missbrauchsvorwürfen freigesprochen

Freispruch für einen Imbissbudenbesitzer aus Neuburg: Der 53-Jährige musste sich wegen sexuellen Missbrauchs vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten. Ihm wurde vorgeworfen, ein 16-jähriges Mädchen gegen ihren Willen auf den Mund geküsst zu haben. Außerdem soll er noch versucht haben, ein 13-jähriges Mädchen zu küssen. Der Angeklagte hat das aber von Anfang an abgestritten und die Mädchen haben sich bei ihren Zeugenaussagen immer wieder in Widersprüche verstrickt. Das Gericht hat deshalb nach dem Grundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten“ entschieden und den Mann freigesprochen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-amtsgericht-spricht-imbissbesitzer-von-missbrauchsvorwuerfen-frei-117506/
2019-11-27T06:05:15+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg