Neuburger Bäume: Spagat zwischen Fußgängerschutz und Fledermäusen

Die Bäume an der Neuburger Brandlwiese entlang des Radwegs sind derzeit durchnummeriert. Hausnummern – von Fledermäusen. Viele Arten haben ihren Schlafplatz in Bäumen, stehen unter Naturschutz. 19 von 24 bayerischen Fledermausarten leben im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Einmal im Jahr werden die Bäume kontrolliert und markiert, kranke Bäume müssen gefällt werden. Die könnten zerbrechen oder zerfallen, die Stadt haftet, wenn zum Beispiel ein Ast auf einen Fußgänger fällt. In kritischen Fällen wird der Baum deshalb um die Fledermaushöhle herum gekürzt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-baeume-spagat-zwischen-fussgaengerschutz-und-fledermaeusen-48690/
2017-12-01T08:28:49+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg