Neuburger Eurofighter identifizieren russische Bomber

Zwei Eurofighter aus Neuburg haben über der Ostsee zwei russische Überschall-Bomber abgefangen. Das berichtet die BILD-Zeitung. Nach Angaben eines NATO-Sprechers waren die Bomber im Überwachungsgebiet der NATO in der Nähe des Baltikums unterwegs. Die beiden Eurofighter der Bundeswehr begleiteten die russischen Kampfjets so lange, bis sie den betroffenen Luftraum wieder verlassen hatten. Die Eurofighter sind innerhalb weniger Minuten startklar, wenn ein verdächtiges Flugzeug gemeldet wird. NATO-Kampfjets fliegen jedes Jahr mehrere Hundert solcher Einsätze. Russische Bomber dieses Typs sind laut des NATO-Sprechers aber sehr selten. 200 Soldaten und fünf Eurofighter aus Neuburg sind noch bis Januar im estnischen Ämari stationiert. Sie überwachen dort den Luftraum über Estland, Lettland und Litauen. Alle drei Länder besitzen selbst nämlich keine geeigneten Kampfjets. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-eurofighter-identifizieren-russische-bomber-ueberm-balitkum-78781/
2018-09-27T09:21:00+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg