Neuburger fällt auf manipulierten Tacho rein

Ein 32-jähriger Mann aus Neuburg ist beim Autokauf übel abgezockt worden. Er hatte sich von privat ein Auto gekauft. Als der Neuburger hier mit dem Wagen in die Vertragswerkstatt ging, kam raus: Das Auto hatte schon fast 260.000 km auf dem Buckel. Auf dem Tacho standen aber nur  87.000 km. Außerdem war das Serviceheft gefälscht: die Inspektionen, die drin standen, wurden nie gemacht. Dementsprechend ist das Auto nur knapp die Hälfte der 15.000 Euro wert, die der Neuburger dafür gezahlt hat. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-faellt-auf-manipulierten-tacho-rein-95273/
2019-03-20T13:28:22+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg