Neuburger Gericht verurteilt Messerstecher

Das Neuburger Amtsgericht hat jetzt einen 33-jährigen Mann aus Nigeria zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte im April mit einem Messer auf einen 28 Jahre alten Landsmann eingestochen. Der konnte aber ausweichen und so wurde auch ein dritter Beteiligter verletzt. Im Prozess schilderten alle Beteiligten völlig unterschiedliche Versionen der Tat. Für das Urteil war letztlich die Aussage eines Zeugen ausschlaggebend: Er schilderte dem Richter glaubhaft den Vorfall, daraufhin wird der angeklagte Nigerianer wegen fahrlässiger sowie versuchter, gefährlicher Körperverletzung hinter Gitter geschickt. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-gericht-verurteilt-messerstecher-77288/
2018-09-13T06:25:36+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg