Neuburger landet nach lebensgefährlicher Wette im Krankenhaus

Ein Mann aus Neuburg ist wegen einer 100-Euro-Wette gestern ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Bekannter hatte mit ihm gewettet, dass er sich nicht trauen würde, ein Brotzeitmesser zu schlucken. Der 21-Jährige war aber offenbar so scharf auf das Geld, dass er das Messer schluckte. Die Wette endete im Krankenhaus. Da das Messer aber wohl ziemlich stumpf war, wurde der 21-Jährige nicht verletzt. Das Messer konnte entfernt werden. Der Neuburger räumte ein, dass es wohl ein blöde Idee war, präsentierte aber ganz stolz die gewonnenen 100 Euro. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-landet-nach-lebensgefaehrlicher-wette-im-krankenhaus-135847/
2020-06-29T06:32:10+01:00
HITRADIO RT1