Neuburger Luftwaffengeschwader gibt Alarmrotte ab

In den nächsten Wochen starten etwas weniger Eurofighter vom Neuburger Luftwaffengeschwader: Der Verband übergibt bis Mai die sogenannte Alarmrotte ans Geschwader Nörvenich in Nordrhein-Westfalen. Der dortige Fliegerhorst muss regelmäßig beweisen, dass man auch von dort die Alarmrotte organisieren kann. Sie besteht in der Regel aus zwei Eurofightern. Bei einer Alarmierung müssen sie rund um die Uhr innerhalb von 15 Minuten in der Luft sein – zum Beispiel wenn zivile Flugzeuge nicht über Funk erreicht werden. Der Neuburger Verband gibt die Alarmrotte zu Übungszwecken regelmäßig ab. In den nächsten Monaten können sich die Soldaten dadurch verstärkt auf den anstehenden Auslandseinsatz in Estland vorbereiten. In dieser Woche wird´s aber erst mal etwas lauter: Für die Piloten stehen nämlich Nachtflüge an. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-luftwaffengeschwader-gibt-alarmrotte-ab-184632/
2020-09-01T12:44:09+01:00
HITRADIO RT1