Neuburger Schüler dürfen wieder Abschluss feiern – unter Auflagen

Die Stadt Neuburg kommt ihren Schülern entgegen: in diesem Jahr dürfen die Jugendlichen wieder auf städtischem Grund ihren Abschluss feiern. Voriges Jahr war eine Party auf der Brandlwiese derart eskaliert, dass Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling vorerst ein Party-Verbot aussprach. Heuer soll nun ein neuer Versuch gestartet werden, allerdings unter strengen Auflagen, wie die Stadt auf ihrer Homepage schreibt:

  • die Abschlussfeiern werden von Vertretern des Jugendparlaments, des KJR, des Jugendzentrums, des Traumtheaters, des Bürgerhauses sowie der Aktion „Jugend stärken im Quartier“ begleitet 
  • es dürfen kein Schnaps oder sonstige Spirituosen konsumiert werden
  • es dürfen keine Trillerpfeifen zum Einsatz kommen
  • Müll und Flaschen sind eigenständig in einem bereitstehenden Container zu entsorgen
  • Musik darf nur in gemäßigter Lautstärke abgespielt werden
  • die Feiern enden verbindlich um 15 Uhr
  • die Stadt Neuburg begleitet die Veranstaltung mit dem Kommunalen Ordnungsdienst
  • an die Polizei ergeht die Bitte, den Jugendkontaktbeamten abzustellen

Auf Initiative der Jugendreferentin Doris Stöckl hatte sich ein Arbeitskreis gebildet, der die Regeln verfasst hat. Vor den Feiern im Mai und Juni soll es außerdem noch Gespräche mit den Schülersprechern geben. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-schueler-duerfen-wieder-abschluss-feiern-unter-auflagen-61421/
2018-04-11T09:31:31+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg