Neuburger zockt Eltern ab: Zweieinhalb Jahre Gefängnis

Ein Mann aus Neuburg hat fast 100 000 Euro vom Konto seiner Eltern abgezwackt. Das Geld hat er für sich selbst ausgegeben. Auch die Rente der Mutter soll er einbehalten haben. Eine Betreuerin der Mutter hatte vor Gericht ausgesagt, sie hätte sie deshalb um Hilfe gebeten. Außerdem soll der 61-Jährige einen Arzt aus Neuburg angestiftet haben, seine Mutter trotz Demenz als geschäftsfähig zu erklären.  Jetzt muss er für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis und die knapp 100 000 Euro zurückzahlen. Der Mann beteuerte bis zuletzt seine Unschuld. Er habe das Geld immer nur im Sinne seiner Eltern verwendet. Sein Anwalt kündigte bereits an, gegen das Urteil vorzugehen. (eh)

800 800
https://www.rt1.de/neuburger-zockt-eltern-ab-zweieinhalb-jahre-gefaengnis-105326/
2019-07-12T10:23:43+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg