Neue Ampelanlage für Mühlried

Die B300-Kreuzung in Schrobenhausen-Mühlried soll sicherer werden. Das Staatliche Bauamt will dort für rund 40.000 Euro eine Ampelanlage installieren, zudem soll der Mitterweg ausgebaut werden. Dieser muss für die Bauarbeiten im Herbst wohl rund einen Monat lang gesperrt werden. Der Verkehr auf der B300 soll aber nicht beeinträchtigt werden. Die Mühlrieder Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt, vor drei Jahren war dort bei einem Zusammenstoß mit einem LKW ein Mann ums Leben gekommen. Immer wieder sind an der Kreuzung schwere Unfälle passiert.

Das Tempo ist an der Kreuzung inzwischen auf 60 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Langfristig will das Staatliche Bauamt allerdings eine ganz andere Lösung: einen sogenannten „höhenfreien Ausbau“. Damit gäbe es gar keine Kreuzung der Straßen im klassischen Sinne mehr, stattdessen würde die eine über eine Brücke über die andere hinweg geleitet. Ein solcher Ausbau ist aber sehr teuer und benötigt deutlich mehr Platz. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/neue-ampelanlage-fuer-muehlried-69951/
2018-07-04T06:13:51+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg