Neue Anklage gegen Ex-Audi Mitarbeiter

Die Münchner Staatsanwaltschaft klagt vier weitere Ex-Audi-Mitarbeiter an – wegen Betrug und strafbarer Werbung. Es geht um die Diesel-Affäre. Audi, VW und Porsche hatten ja illegale Software in die Wagen eigebaut, die dann falsche Abgas-Werte vorgetäuscht hat. Es geht laut Anklage um mehr als 430.000 Fahrzeuge. Die Ex-Vorstände sollen von den Manipulationen gewusst haben. Sie sind inzwischen alle in Rente. In der Affäre gibt es noch mehr Beschuldigte. Der prominenteste davon ist der ehemalige Chef von Audi, Rupert Stadler. Der Prozess gegen ihn und drei weitere Angeklage beginnt im September. Der Prozess wird Jahre dauern- schon jetzt hat das Gericht bis Ende 2022 Verhandlungstage eingeplant. Die Anklage umfasst mehr als 400 Seiten und füllt zusammen mit den zahlreichen Anlagen sieben Aktenordner. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/neue-anklage-gegen-ex-audi-mitarbeiter-181802/
2020-08-06T12:29:56+02:00
HITRADIO RT1