Nach Tiermisshandlung: Kontrollen im Tierheim Lechleite

Das Friedberger Tierheim Lechleite hat seit heute eine neue Chefin. Es ist eine Tierärztin, die mit dem Tierheim bisher nichts zu tun hatte und 20 Stunden die Woche arbeiten soll. Die bisherige Leiterin musste aufhören, weil sie wegen Tiermisshandlung zu mehreren Tausend Euro Geldstrafe verurteilt worden war. Sie hatte zwei kranke Hunde nicht ausreichend behandeln lassen. Damit so etwas nicht mehr passiert, unterliegt das Tierheim jetzt schärferen Auflagen. Zum Beispiel ist genau vorgegeben, wie viele Pfleger sich mindestens um die Tiere kümmern sollen und wer die Verantwortung trägt, wenn die neue Chefin nicht da ist. Das Landratsamt hat bereits regelmäßige Kontrollen angekündigt, um zu überprüfen, ob die Auflagen auch eingehalten werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neue-chefin-fuers-tierheim-lechleite-kontrollen-angekuendigt-85363/
2018-12-01T14:01:28+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg