Neue Details zum geplanten Campus in Neuburg

Die Planungen für den Neuburger Campus auf dem Gelände der ehemaligen Lassigny-Kaserne werden konkreter. Wie Walter Schober, Präsident der Technischen Hochschule Ingolstadt in einem Zeitungsinterview mitteilte, soll auf dem Lassigny-Areal eine Studentenstadt entstehen, die sich mit amerikanischen Unis vergleichen lässt. Studenten sollen auf dem Campus wohnen. Außerdem sind Cafés, kleine Läden und eine Bibliothek geplant.  Wenn der Bebauungsplan abgesegnet ist, soll ein Architekten-Wettbewerb starten. Geht es nach Schober, könnten die Appartments mit Smart Home-Systemen ausgestattet sein und per App gesteuert werden können. Ende 2019 soll die Asylbewerberunterkunft auf dem Lassigny-Gelände aufgelöst werden. Dann starten die Bauarbeiten. Die Studenten sollen spätestens zum Wintersemester in fünf Jahren auf den Campus ziehen. Die ersten Studenten werden aber bereits zum Wintersemster 2020/21 ihr Studium in Übergangsräumlichkeiten aufnehmen. Der Ministerrat hatte Ende Januar den Ableger der Technischen Hochschule Ingolstadt in Neuburg genehmigt. Jetzt muss auch noch der Landtag grünes Licht geben. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/neue-details-zum-geplanten-campus-in-neuburg-58508/
2018-03-09T11:18:20+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg