Neue Standorte für Geisterradler-Schilder

Seit mittlerweile zwei Jahren läuft in Memmingen die Aktion „Geisterradler gefährden“. Mit den Warnschildern sollen Radfahrer davon abgehalten werden, auf der falschen Straßenseite zu fahren. Die Schilder mit dem Radl-Gespenst sind jetzt an neue Standorte versetzt worden – damit quasi kein Gewöhnungseffekt entsteht. Also Augen auf, denn die Polizei wird auch entsprechend kontrollieren. Wer erwischt wird, zahlt ein Bußgeld. Immerhin hat in Memmingen jeder fünfte Radler-Unfall mit Geisterradlern zu tun.
Die neuen Standorte:
⦁ Allgäuer Str. Höhe Lichtsignalanlage bei Magnet Schulz in Fahrtrichtung Nord
⦁ Allgäuer Str. / Schweizer Ring in Fahrtrichtung Süd
⦁ Riedbachstr. Höhe Zufahrt Penny
⦁ Riedbachstr. Höhe Einmündung Alpenstr.
⦁ Buxheimer Str. / Braunstr. Höhe Einmündung Aral-Tankstelle Südseite
⦁ Buxheimer Str. Nordseite gegenüber Aral-Tankstelle
⦁ Hindenburgring / Bismarckstr. Ostseite in Fahrtrichtung Süd
⦁ Bismarckstr. / Frundsbergstr. Nordseite in Fahrtrichtung Ost
⦁ Woringer Str. Höhe Hs.Nr. 20 Westseite
⦁ Woringer Str. Ostseite Höhe LSA 024

800 800
https://www.rt1.de/neue-standorte-fuer-geisterradler-schilder-185296/
2020-09-04T12:47:37+02:00
HITRADIO RT1