Polizei hat keine Hinweise auf „Kinderfänger“ in Obergriesbach

Ein Unbekannter hat am späten Mittwochnachmittag in Obergriesbach versucht, ein kleines Mädchen in sein Auto zu locken. Der Vorfall in der Siedlung „Am Bahnhof“ hat so manche Eltern in der Region beunruhigt. Einen Hinweis auf den Täter gibt es aber noch nicht. Die Aichacher Polizei nimmt die Angelegenheit einem Sprecher zufolge „nicht auf die leichte Schulter“. Zurzeit sind Polizisten verstärkt in der betroffenen Siedlung unterwegs – mit Streifenwagen und in Zivil. Die Ermittler glauben aber nicht, dass sich der Unbekannte dort noch einmal blicken lässt. Der Autofahrer hatte eine Siebenjährige mit einem Gummiball gelockt und aufgefordert, zu ihm ins Auto zu steigen. Und er sagte sinngemäß: „Bei mir zu Hause kriegst du noch was Schönes!“ Das Mädchen lief aber schnell heim und erzählte seiner Mutter alles.

Einen Zusammenhang mit einem ähnlichen Vorfall am 23.01.2018 in Affing sehen die Ermittler derzeit nicht. Damals war ebenfalls ein siebenjähriges Mädchen von einem Mann im Mühlweg angesprochen worden, allerdings aus einem blauen Auto heraus. Der etwa 30-Jährige hatte ebenfalls kurze, braune Haare – er konnte bislang nicht ermittelt werden.

Was sollten Eltern jetzt tun?

Aufklärung ist wichtig, sagt die Polizei. Sie rät Eltern, mit ihren Kindern zu reden und ihnen grundsätzliche Regeln beizubringen, wie zum Beispiel:

  1. „Red nicht mit Fremden!“
  2. „Geh nicht zu einem fremden Auto hin!“

Hinweise zu dem Vorfall in Obergriesbach, zum Tatfahrzeug und zur Identität des Mannes, nimmt die Polizei Aichach unter 08251/8989-11 entgegen. (az)

 

800 800
https://www.rt1.de/obergriesbach-unbekannter-will-maedchen-in-sein-auto-locken-56109/
2018-02-16T13:47:09+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg