Obszöne Geste: Strafe und Sperre für FCA-Kapitän Daniel Baier

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den FCA-Kapitän zu einer Geldstrafe verdonnert und mit einer Sperre belegt. Baier muss 20.000 Euro zahlen und wird dem FCA am Samstag beim VfB Stuttgart fehlen. Der FCA und auch Baier haben dem Urteil des DFB-Kontrollausschusses „wegen eines krass sportwidrigen Verhaltens“ schon zugestimmt. Der Mittelfeldspieler hatte am Dienstagabend im Spiel gegen Leipzig eine obszöne Geste in Richtung des Leipziger Trainers Ralph Hasenhüttl gemacht. Bei Instagram schrieb der 33-Jährige: „Aus der Emotion heraus habe ich mich zu einer Geste hinreißen lassen, von der ich selbst nicht weiß, wie ich dazu komme.“ Baier entschuldigte sich auch bei seinem Team, dessen tolle Leistung nun durch ihn in den Hintergrund getreten sei. (az)

800 800
https://www.rt1.de/obszoene-geste-fca-kapitaen-baier-entschuldigt-sich-40942/
2017-09-20T17:58:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg