Online-Bestellungen auf falschen Namen: Landgericht Augsburg verurteilt Betrügerbande

Das Augsburger Landgericht hat eine Betrüger-Bande verurteilt, die auf falsche Namen im Internet Waren bestellt und dadurch ein Schaden von 15.000 Euro verursacht hat. Sie hatten zum Beispiel Toaster, Laptops und String-Tangas, Zigaretten und Tierfutter bestellt. Die Männer und Frauen aus Augsburg bestellten zum Beispiel auf die Namen ihrer Nachbarn, überklebten Klingelschilder mit erfundenen Namen oder fingen einfach die Postboten ab. Eine Hausfrau, ein Schüler und ein Arbeitsloser wurden jeweils zu knapp zwei Jahren auf Bewährung verurteilt, ein vierter Angeklagter muss wegen eines vorherigen Urteils über fünf Jahre ins Gefängnis. (erl/az)

800 800
https://www.rt1.de/online-bestellungen-auf-falschen-namen-landgericht-augsburg-verurteilt-betruegerbande-93381/
2019-02-28T19:23:34+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg