Papier-Streit im Landkreis landet vor dem Bundesverwaltungsgericht

Die Schrobenhausener Firma Gigler und der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ziehen vors Bundesverwaltungsgericht: Prozesstermin ist laut Schrobenhausener Zeitung der 28. November. Das Urteil fällt voraussichtlich noch am selben Tag. Die Firma Gigler und der Landkreis streiten sich seit Jahren darüber, wer das Recht auf die Abfuhr des Papiermülls hat. Gigler hat vor mehr als zehn Jahren blaue Tonnen verteilt und leert die seitdem kostenlos. Die Landkreisbetriebe sagen aber: Die Abfallentsorgung ist eigentlich generell Aufgabe des Landkreises. Beide Parteien wollen mit dem Papiermüll natürlich Geld verdienen – auch wenn er die Bürger nichts kostet. Bis zum Urteil werden eure Papiertonnen auf jeden Fall noch kostenlos geleert. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/papier-streit-im-landkreis-landet-vor-dem-bundesverwaltungsgericht-115733/
2019-11-12T09:14:39+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg