Pelikan nach „Besuch“ in Manching wieder unterwegs

Update zum entflogengen Pelikan, der zuletzt in der Region um Manching unterwegs war: Wie der Landesbund für Vogelschutz mitteilt, ist der Vogel wieder zurück in Richtung Freising geflogen. Ein Sprecher erklärt, dass man möglicherweise in diesen Tagen einen Fangversuch unternehmen möchte. Der Pelikan ist aus einem Zoo in Österreich ausgebüxt und seit einem Monat auf Rundreise. In Manching hatte ihn ein Autofahrer gesehen, wie er über die A9 flog. Den Winter in Freiheit würde der Vogel wahrscheinlich nicht überleben, weil er nie gelernt hat Fisch zu fangen. Der Pelikan hat mittlerweile auch einen Namen bekommen. Er heißt Isarbelle – angelehnt wohl an die Zeit, in der er in München für Schlagzeilen gesorgt hat. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/pelikan-wieder-in-freising-unterwegs-81573/
2018-10-25T10:36:38+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg