PFC in Brunnen bei Neuburg gefunden – DAS müssen Sie jetzt wissen!

In zwei landwirtschaftlichen Brunnen in der Nähe des Neuburger Flugplatzes sind potenziell krebserregende Chemikalien gefunden worden. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

 

Was wurde da genau gefunden?

Es handelt sich um sogenannte PFC. Das ist eine Gruppe von Chemikalien, die zum Beispiel in Löschschaum von der Feuerwehr enthalten sind. Sie sind sehr beständig, und können von der Natur nur schwer abgebaut werden. Es gibt unterschiedliche Expertenmeinungen zu den PFC. Manche werden als potenziell krebserregend eingestuft.

Wo wurden die Chemikalien gefunden?

Seit Monaten laufen Untersuchungen am Neuburger Fliegerhorst, weil hier immer wieder Feuerwehrübungen mit Löschschaum stattgefunden hatten. Im Zuge dessen wurden auch acht landwirtschaftliche Brunnen in der Umgebung untersucht. In zwei Brunnen wurden PFC gefunden. Im ersten Fall wurde der sogenannte Schwellenwert erreicht, im zweiten Fall wurden mehrere Stoffe gefunden, die die Schwellenwerte überschritten.

Besteht die Gefahr, dass das Trinkwasser mit PFC verseucht wurde?

Nein. Die Chemikalien wurden nur in landwirtschaftlichen Brunnen nachgewiesen, die dieses Jahr nicht einmal in Betrieb waren. In unmittelbarer Nähe des Neuburger Fliegerhorstes befinden sich zwei Trinkwasser-Gewinnungsgebiete. Das Gebiet Sehensand ist den Stadtwerken Neuburg zufolge sicherheitshalber beprobt worden. Dabei wurde aber nichts gefunden. Einem Sprecher zufolge ist eine Kontamination auch äußerst unwahrscheinlich, da das Grundwasser nicht vom Flugplatz in Richtung Gewinnungsgebiet fließt. Auch bei der Beprobung des zweiten Gewinnungsgebietes, das zur Arnbachgruppe gehört, sind keine PFC gefunden worden.

Wie wird damit umgegangen, wenn PFC ins Trinkwasser gelangt?

Dieses Szenario wird im Moment bei den Neuburger Stadtwerken diskutiert. Grundsätzlich müsste wohl der betroffene Brunnen vorerst vom Netz genommen werden. Dem Stadtwerke-Sprecher zufolge gäbe es aber wahrscheinlich Möglichkeiten mit Hilfe von Filtern oder UV-Anlagen die PFC aus dem Trinkwasser zu entfernen.

Trotzdem: Im Moment gibt es keine Hinweise darauf, dass die PFC ins Trinkwasser gelangt sind.

(ff)

800 800
https://www.rt1.de/pfc-in-brunnen-bei-neuburg-gefunden-das-muessen-sie-jetzt-wissen-76089/
2018-08-31T11:34:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg