Pfeil-Attacke in Nordendorf: War der mutmaßliche Täter schuldfähig? – Untersuchungshaft

Der 34-jährige Deutsche, der in Nordendorf mit Pfeilen auf Passanten geschossen hat, sitzt seit Mittwochnachmittag in Untersuchungshaft. Er hat sich nach Angaben der Staatsanwatschaft noch nicht zu den Vorwürfen geäußert – die Kripo ermittelt gegen ihn wegen zweifachen versuchten Mordes. Es soll jetzt auch geklärt werden, ob der Mann schuldfähig ist. Der 34-Jährige hatte vorgestern zwei Männer mit Pfeilen von seinem Haus aus mit einer Art Druckluft-Pfeilgewehr beschossen. Einer wurde im Gesicht, der andere am Oberkörper getroffen. Der 47-jährige und der 39-Jährige mussten notoperiert werden, sie sind außer Lebensgefahr und liegen im Krankenhaus. Beide waren laut Polizei Zufallsopfer. Um welche Tatwaffe es sich genau gehandelt hat, ist noch unklar. Solche Pfeilschuss-Gewehre, die mit Druckluft funktionieren, sind im Internet frei erhältlich. Sie fallen nicht unter das Waffengesetz, man muss nur über 18 Jahre alt sein. Die Gewehre haben aber zum Teil eine immense Wucht. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/pfeil-attacke-in-nordendorf-war-der-mutmassliche-taeter-schuldfaehig-untersuchungshaft-109205/
2019-08-29T05:33:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg