PM-Chef äußert sich zu Verurteilung seiner Türsteher

Der Geschäftsführer der Untermeitinger Diskothek PM hat sich zur Verurteilung von drei seiner Türsteher geäußert. Das Augsburger Amtsgericht hatte die Männer zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt, weil sie einen Discobesucher mit dem Auto verfolgt, zusammengeschlagen und ihm die Nase gebrochen hatten. PM-Chef Stefan Egger spricht gegenüber der AZ von einem unangenehmen Vorfall, die Türsteher hätten definitiv etwas falsch gemacht – allerdings sei es der erste Vorfall dieser Art, den es bisher in der Diskothek gegeben habe. Der verprügelte junge Mann sei zuvor bereits mehrfach auffällig gewesen und habe ein Hausverbot erhalten. Zwei der verurteilten Türsteher haben laut Egger bereits ihren Job gekündigt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/pm-chef-aeussert-sich-zu-verurteilung-seiner-tuersteher-94925/
2019-03-16T11:37:17+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg