Polizei hat wegen der Freinacht in der Region viel zu tun

Die Polizei in der Region hatte wegen der Freinacht von Dienstag auf Mittwoch jede Menge zu tun. Sie musste ab dem späten Nachmittag bis zu 200 mal ausrücken. In nur sechs Stunden gab es mehr als 150 Einsätze. Es ging jedoch hauptsächlich um Sachbeschädigung und Ruhestörung. In Bobingen musste die Polizei eine Couch von der Straße räumen. In Kissing brannten Mülleimer und Kartons auf einem Anhänger. In Affing wurde bei einer Maifeier ein 19-Jähriger verprügelt. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. In vielen Gemeinden wurden Gartentüren und Mülltonen zu den Maibäumen geschleppt. In Königsbrunn verschönerten Unbekannte mehrere Statuen mit Unterwäsche. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/polizei-hat-wegen-der-freinacht-in-der-region-viel-zu-tun-99039/
2019-05-02T06:25:59+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg