Polizei nimmt in Augsburger Vergewaltigungsfall zwei weitere Flüchtlinge fest

Die Polizei hat im Fall der Vergewaltigung einer 15-Jährigen in einer Augsburger Asylunterkunft weitere Tatverdächtige festgenommen. Dabei handelt es sich um zwei Afghanen im Alter von 18 und 19 Jahren. Sie werden beschuldigt, sich ebenfalls an der 15-Jährigen vergangen zu haben. Damit sitzen mittlerweile fünf Flüchtlinge in Untersuchungshaft. Sie werden verdächtigt, im Juli eine 15-Jährige in einer Asylunterkunft in der Proviantbachstraße vergewaltigt, beziehungsweise bei der Tat geholfen zu haben. Daraufhin hatten die Ermittler in Flüchtlingsheimen in Augsburg und Friedberg DNA-Proben genommen. Diese haben jetzt wohl zu der weiteren Festnahme geführt. (dc/ff)

800 800
https://www.rt1.de/polizei-nimmt-in-augsburger-vergewaltigungsfall-zwei-weitere-fluechtlinge-fest-86729/
2018-12-13T14:42:35+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg