Polizist aus dem Landkreis Augsburg soll Reichsbürger sein

In der Region ist jetzt ein Polizist suspendiert worden, weil er der sogenannten Reichsbürgerbewegung angehören soll. Das hat die Augsburger Polizei gegenüber Hitradio RT1 bestätigt. Bei dem Mann soll es sich um einen 35-Jährigen aus dem Landkreis Augsburg handeln. Er war auch als Streifenpolizist in der Region unterwegs. In welcher Dienststelle der Mann gearbeitet hat, wollte die Polizei nicht sagen. Zuvor war bekannt geworden, dass in Bayern insgesamt vier Polizisten der Reichsbürgerbewegung angehören sollen. Die rechtsextreme Gruppierung lehnt die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze ab. In der Nähe von Nürnberg hatte ein Reichsbürger vor wenigen Tagen auf Polizisten geschossen. Ein Beamter war dabei ums Leben gekommen. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/polizist-aus-dem-landkreis-augsburg-soll-reichsbuerger-sein-3708/
2016-10-21T15:14:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg