Polizisten in Neuburg mit Klowasser bespuckt: ein Jahr auf Bewährung

Das Neuburger Amtsgericht hat einen jungen Mann verurteilt, weil er betrunken randaliert und Polizisten attackiert hatte. Der 20-Jährige hatte beim Neuburger Weiberfasching zuerst randaliert, und dann die hinzugerufene Polizei getreten, geschlagen und beleidigt. Sechs Polizisten mussten ihn festhalten. In der Ausnüchterungszelle bespuckte er diese dann auch noch mit Klowasser. Angeklagt war er deshalb unter anderem wegen Widerstand gegen die Polizei und vorsätzlicher Körperverletzung. Vor Gericht sagte der junge Mann, er könne sich nicht an den Abend erinnern. Er hat nach Jugendstrafrecht eine Bewährungsstrafe von einem Jahr bekommen, er muss außerdem 600 Euro an einen gemeinnützigen Verein zahlen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/polizisten-in-neuburg-mit-klowasser-bespuckt-ein-jahr-auf-bewaehrung-71236/
2018-07-18T05:51:47+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg