Probleme bei der Briefwahl: Wichtige Umschläge in Bobingen vergessen

Die Bürgermeister-Stichwahlen am Sonntag sind für Städte und Gemeinden dieses Jahr eine riesige Herausforderung, weil sie erstmals nur per Briefwahl stattfinden – und damit jeder Wahlberechtigte die Unterlagen zugeschickt bekommen muss. Dabei passieren einige Fehler. In Bobingen wurde mehrfach der wichtige weiße Umschlag für die Stimmzettel vergessen. Ohne den ist die Wahl aber ungültig. Wer bemerkt hat, dass der Umschlag fehlt, kann sich bei der Stadt melden. Das gilt auch für diejenigen, die ihre Unterlagen schon abgeschickt haben, aber sicher wissen, dass der Umschlag fehlte. Ihr bekommt neue Unterlagen zugeschickt, die alten werden ungültig.

Auch in Mering gab es Probleme, in der Anleitung zur Wahl war von einem hellroten Umschlag die Rede, der war aber durch ein Kuvert mit rosa Markierung ersetzt worden. In Neuburg wurden 500 Unterlagen doppelt verschickt. Vielerorts sorgte außerdem für Verunsicherung, dass auf dem roten Kuvert nicht wie sonst die Wahlscheinnummer eingetragen ist. Das solle man selbst machen, steht da – viele haben das aber erst entdeckt, als alles schon zugeklebt war. Die Wahl bleibt aber gültig. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/probleme-bei-der-briefwahl-wichtige-umschlaege-in-bobingen-vergessen-128717/
2020-03-27T06:05:52+02:00
HITRADIO RT1