Probleme beim Fugger-Express: Züge fahren früher ab, Haltestellen fallen weg

Der Fugger-Express hat erneut Probleme: Zwei Züge müssen repariert werden, weil sie beim Rangieren entgleist sind. Deshalb fahren zwischen Dinkelscherben, Donauwörth und Augsburg andere Züge statt der Triebwagen. Zwischen Dinkelscherben, Augsburg und München ist im Berufsverkehr zusätzlich ein doppelstöckiger Zug im Einsatz. Deshalb fahren heute einige Züge früher ab und Haltestellen entfallen. Wenn ihr mit dem Fuggerexpress unterwegs seid, schaut am besten vorher bei der Bahn nach, ob euer Zug betroffen ist. Der Fuggerexpress hat immer wieder Probleme, weil Triebwagen häufig in Reparatur müssen, es aber keine Alternativen gibt. Ab 2022 wird das britische Unternehmen Go Ahead den Fuggerexpress übernehmen, mit dem täglich unter anderem tausende Menschen nach München pendeln. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/probleme-beim-fugger-express-zuege-fahren-frueher-ab-haltestellen-fallen-weg-110005/
2019-09-06T13:42:41+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg