Prozess in Neuburg: Imbissbuden-Besitzer soll Mädchen geküsst haben

Ein 53-jähriger Imbissbuden-Besitzer muss sich wegen sexuellen Missbrauchs vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, ein 16-jähriges Mädchen gegen ihren Willen auf den Mund geküsst zu haben. Außerdem soll er ein 13-jähriges Mädchen mit beiden Händen an der Hüfte angefasst und an sich ran gezogen haben. Dabei soll er versucht haben, auch sie zu küssen. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe. Er sagt: Er hat sich immer um die Mädchen gekümmert und ihnen zum Beispiel Essen gegeben, auch wenn sie kein Geld hatten. Der Prozess wurde unterbrochen, in zwei Wochen sollen weitere Zeugen aussagen.

800 800
https://www.rt1.de/prozess-in-neuburg-imbissbuden-besitzer-soll-maedchen-gekuesst-haben-115818/
2019-11-13T06:17:19+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg