Prozess um Ingolstädter Kettensägen-Angriff startet

Ab heute (12.11.) müssen sich vor dem Ingolstädter Landgericht drei Jugendliche unter anderem wegen versuchten Totschlags verantworten. Sie werden beschuldigt Anfang des Jahres einen Pizzaboten in Ingolstadt mit einer Kettensäge überfallen zu haben. So wie es sich im Moment darstellt, waren der Pizzabote und die Jugendlichen in Streit geraten. Nachdem sich das Opfer in das Auto retten konnte, fingen zwei der Jugendlichen laut Anklage an, mit einer Axt auf die Windschutzscheibe einzuschlagen. Der Dritte soll mit einer Motorsäge das Fahrerfenster zerstört und in Richtung des Fahrers gesägt haben. Der Pizzabote schaffte es das Auto zu starten und flüchtete. Er erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt. Den Angeklagten drohen bei einer Verurteilung lange Haftstrafen. Ein Urteil könnte noch in diesem Jahr gesprochen werden. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/prozess-um-ingolstaedter-kettensaegen-angriff-startet-83186/
2018-11-12T05:55:39+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg