Prozess um sexuelle Belästigung: Hat sich Opfer alles nur eingebildet?

Ein Krankenpfleger soll eine Patientin im Aufwachraum sexuell belästigt haben. Dafür muss sich der 59-Jährige seit Anfang Oktober in Paffenhofen vor Gericht verantworten. Der Mann soll die 32-jährige Patientin kurz nach ihrer Brust-OP unter anderem zwischen ihren Beinen gestreichelt und seinen Kopf zwischen ihre Schenkel gelegt haben. Die ehemalige Zimmernachbarin hat jetzt vor Gericht ausgesagt: Das angebliche Opfer habe ihr von biligen Anmachsprüchen des Pflegers erzählt, von körperlichen Berührungen wisse sie aber nichts. Der 59-Jährige hatte sich unter anderem als Sexpartner angeboten, sich dafür aber kurz danach schriftlich bei der Frau entschuldigt. Ein Gutachter soll jetzt prüfen, ob sich die Frau aufgrund der Narkosemittel vielleicht alles nur eingebildet hat. (eh)

800 800
https://www.rt1.de/prozess-um-sexuelle-belaestigung-hat-sich-opfer-alles-nur-eingebildet-192958/
2020-10-21T12:35:33+01:00
HITRADIO RT1