Prozessauftakt gegen Gift-Landwirt

Ein Landwirt aus dem Kreis Eichstätt muss sich ab heute wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten. Der 53-Jährige soll laut Anklage erst seiner Freundin Rattengift verabreicht haben; dann soll er versucht haben, seine Eltern mit einem extra in China bestellten Gift zu töten. Die Dosis war in allen drei Fällen lebensgefährlich. Seine Opfer überlebten die Giftanschläge schwer verletzt. Der Landwirt soll es laut Anklage auf das Erbe abgesehen haben. Das Gericht hat für den Prozess eine Sicherheitsverfügung erlassen. Alle Prozessbesucher müssen sich zum Beispiel Einlasskontrollen unterziehen. Es sind 10 Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil wird Anfang März erwartet. (ff/cg)

800 800
https://www.rt1.de/prozessauftakt-gegen-gift-landwirt-53819/
2018-01-25T05:34:37+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg