Prügel-Attacke in Augsburg: Angeklagte können mit kürzeren Haftstrafen rechnen – doch kein Mordversuch!

Seit Anfang letzter Woche wird vor dem Augsburger Landgericht eine heftige Prügel-Attacke im Theaterviertel juristisch aufgearbeitet. Drei Zufallsopfer waren vor knapp einem Jahr teils bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt und getreten worden. Auf der Anklagebank sitzen sieben Bauarbeiter aus Rumänien. Die Staatsanwaltschaft hat ihnen bisher unter anderem versuchten Mord vorgeworfen. Jetzt rückt sie offenbar davon ab: Die Angeklagten können damit rechnen, nur noch wegen gefährlicher Körperverletzung zu Gefängnisstrafen von vier bis fünf Jahren verurteilt zu werden. (az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/pruegel-attacke-in-augsburg-angeklagte-koennen-mit-kuerzeren-haftstrafen-rechnen-doch-kein-mordversuch-89376/
2019-01-16T06:04:25+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg