Prügelattacke am Augsburger Kö: Halid S. prahlte vor Mithäftlingen jemanden getötet zu haben

Im Prozess gegen die tödliche Prügelattacke am Augsburger Königsplatz haben Zeugen über den Hauptangeklagten Halid S. ausgesagt. Ermittler schilderten, dass auf dem Handy des 17-jährigen verstörende Gewaltvideos gefunden wurden. Außerdem sei er bereits früher immer wieder im Zusammenhang mit Gewalttaten aufgefallen. Auch im Gefängnis soll er immer wieder durch sein aggressives Verhalten aufgefallen sein. Außerdem prahlte er angeblich damit, dass er schon jemanden getötet zu haben. Er soll zu anderen Häftlingen gesagt haben, sie seien kleine Wichtigtuer. Er habe schon jemanden totgeschlagen. Halid hatte bereits zugegeben, im Dezember dem Feuerwehrmann Roland S. am Kö einen Faustschlag gegen den Kopf verpasst zu haben. Der 49-Jährige starb. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/pruegelattacke-am-augsburger-koe-halid-s-prahlte-vor-mithaeftlingen-damit-jemanden-getoetet-zu-haben-194264/
2020-11-11T06:33:59+01:00
HITRADIO RT1