Quecksilber in der Augsburger Innenstadt: Feuerwehreinsatz

In einer Brauerei nahe des Augsburger Hauptbahnhofs hat es am Dienstag einen ungewöhnlichen Feuerwehrseinsatz gegeben. Dort war giftiges Quecksilber ausgetreten. Mitarbeiter der Brauerei hatten ein Gerät abmontiert, aus dem anschließend das flüssige Schwermetall auslief – circa 100 bis 200 ml. Da der Stoff hochgiftige Dämpfe abgibt, sperrten die Mitarbeiter den Bereich sofort weiträumig ab und riefen die Feuerwehr.

Mit speziellen Schutzanzügen und Atemschutzgeräten reinigte diese die Stelle. Das Quecksilber nahmen sie in einem speziellen Behältnis auf. Bei dem Zwischenfall ist niemand zu Schaden gekommen. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/quecksilber-in-der-augsburger-innenstadt-feuerwehreinsatz-60739/
2018-04-04T11:18:42+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg