Raubüberfall auf 15-Jährigen in Ingolstadt

Ein 15-jähriger Schüler ist in Ingolstadt überfallen und ausgeraubt worden. Der Jugendliche war am ersten Weihnachtsfeiertag zu Fuß unterwegs. Laut Polizei waren ihm auf Höhe der Tankstelle in der Goethe-Straße zwei dunkelhäutige Männer aufgefallen, die ihn verfolgten. Plötzlich griffen sie ihn unvermittelt von hinten an und schlugen auf ihn ein. Die Täter drückten den 15-Jährigen auf den Boden, erbeuteten einen geringen Geldbetrag und flüchteten. Kurz nach der Tat sind bereits zwei Verdächtige vorübergehend festgenommen, aber bald wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Um nachweisen zu können, dass sie an der Tat beteiligt waren, sucht die Polizei nach den Tätern mit folgender Beschreibung:

Ein Täter ist Anfang 20, circa 1,75 Meter groß, ist dunkelhäutig und vermutlich zentralafrikanischer Herkunft. Er hat eine breit gebaute, athletische Figur. Außerdem hat er schwarze, kurze gekräuselte, Haare, eine flache, breite Nase und volle Lippen. Er trug eine weiße Bomberjacke, blaue Jeans, ein rotes T-Shirt und dunkle Schuhe.

Der zweite Täter ist ebenfalls Anfang 20, etwa gleich groß, hat sehr dunkle Haut und ist wahrscheinlich auch zentralafrikanischer Herkunft. Er hat offen getragene Dreadlocks mit orange gefärbten Spitzen. Der Mann hat eine breite, plattgedrückte Nase und dünnere Lippen als der andere Täter. Er hatte auffallend abstehende Ohren mit einem Ohrring auf der rechten Seite. Zur Tatzeit trug  er eine blaue Bomberjacke, eine armee-grüne Hose, ein weißes T-Shirt und rote Schuhe.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0841-93430 entgegen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/raubueberfall-auf-15-jaehrigen-in-ingolstadt-51559/
2017-12-29T07:16:20+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg