Region: Immer mehr unterernährte Igelkinder

Nach dem kalten September kämpfen viele Igel in der Region ums Überleben. Tierschützern zufolge werden immer mehr unterernährte Jungtiere gefunden. Corinna Engelhard vom Tierschutzverein Augsburger Notfellchen:


Wenn ein Igel Hunger und Durst hat, rollt er sich ein, und die Härchen an seinem Bauch sind schwarz verfärbt. Wer Igeln helfen will, kann im Garten auch einen Laubhaufen anlegen. Dort können sie schlafen und überwintern. (das/az/dc)

800 800
https://www.rt1.de/region-immer-mehr-unterernaehrte-igelkinder-43129/
2017-10-12T06:40:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg