Regionalzug rast in Mering in Linienbus: 180.000 Euro Sachschaden

In Mering hat am Morgen ein Regionalzug an einem Bahnübergang einen Linienbus gerammt. Bei dem Unfall wurden die 32-jährige Lokführerin und der Busfahrer verletzt, beide erlitten einen Schock. In dem Bus saßen keine Fahrgäste, im Zug etwa 20. Laut RT1-Informationen war der Busfahrer heute Morgen noch bei Rot über den Bahnübergang gefahren. Gleichzeitig senkte sich aber schon die Schranke und zerschmetterte dem Bus mehrere Scheiben. Der 40-jährige Fahrer stieg aus, um sich den Schaden anzusehen. In diesem Moment raste der Zug in den Bus. Der entstandene Sachschaden liegt bei 180.000 Euro. Es waren bis zu 120 Rettungskräfte im Einsatz. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/regionalzug-rammt-linienbus-in-mering-zwei-verletzte-185472/
2020-09-07T19:23:24+01:00
HITRADIO RT1