Rennertshofen: dutzende Wahlbriefe nach der Wahl aufgetaucht

Bei der Landtagswahl hat es im Kreis Neuburg-Schrobenhausen ein paar Pannen gegeben. Darüber berichtet der Donaukurier. So sind in Rennertshofen zum Beispiel über 30 Wahlbriefe einfach vergessen worden. Sie waren erst nach der Wahl in einer Kiste gefunden worden. Am Ende wurden die Briefe noch ausgewertet – am Ergebnis änderte es aber nichts mehr. Ein Brief wurde nicht geöffnet, weil darin ein Fremdkörper war. Außerdem sind dem Bericht zufolge einige wenige Wahlzettel falsch ausgewertet oder interpretiert worden. Pannen gab es aber auch auf Seiten der Wähler. Auf einem Stimmzettel dürfen logischerweise nur Kreuze gemacht werden. Manche Bürger in der Region nutzten die Stimmzettel aber offenbar, um ihren Frust loszuwerden. So stand auf einem Zettel „Ich habe kein Vertrauen mehr.“ Auf anderen wurde sogar gegen Ausländer geschimpft. Diese Wahlzettel sind, natürlich ungültig. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/rennertshofen-dutzende-wahlbriefe-nach-der-wahl-aufgetaucht-81112/
2018-10-19T07:38:33+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg