Ried: Unfall mit Handy am Steuer – ein Jahr Gefängnis

Ein 29-Jähriger hatte im September bei Ried während der Fahrt das Handy in der Hand und einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Jetzt muss er für ein Jahr ins Gefängnis. Außerdem muss er für eineinhalb Jahre den Führerschein abgeben. Der Mann war so abgelenkt, dass er an einer Kreuzung ein Stoppschild übersehen hatte. Dadurch nahm er einer jungen Frau die Vorfahrt und rammte mit seinem Transporter den Wagen der 21-Jährigen. Das Auto wurde dabei regelrecht aufgerissen und die Frau aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Augsburger Klinikum geflogen. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/ried-unfall-mit-handy-am-steuer-ein-jahr-gefaengnis-89712/
2019-01-18T14:03:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg