Rollstuhlfahrer verirrt sich im Siebentischwald

Ein Rollstuhlfahrer hat sich im Siebentischwald verfahren und für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der 78-Jährige war am späten Mittwochnachmittag mit seinem elektrisch betriebenen Rollstuhl auf einem Trampelpfad in der Nähe des Jägerhauses unterwegs und hatte sich dort so festgefahren, dass er nicht weiterkam. Er informierte seine Schwiegertochter vom Handy aus; die rief dann die Polizei. Leider ließ sich das alte Handy des Mannes nicht orten. Mehrere Polizeistreifen rückten nach Siebenbrunn aus. Am Ende fanden zwei Mountainbike-Fahrer den Mann zufällig und halfen ihm. (az)

800 800
https://www.rt1.de/rollstuhlfahrer-verirrt-sich-im-siebentischwald-24141/
2017-04-13T17:23:04+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg