Schärfere Sicherheitsvorkehrungen am Augsburger Sozialamt

Nachdem ein nigerianisches Paar vergangenen Montag im Augsburger ausgerastet ist und mehrere Polizisten verletzt hat, verstärkt die Stadt jetzt ihre Sicherheitsvorkehrungen. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, soll in Zukunft ein Wachmann vor dem Sozialamt stehen, der Taschen kontrolliert. Das soll potenzielle Täter abschrecken und das Sicherheitsgefühl der Mitarbeiter und Menschen erhöhen. Zunächst wird die Maßnahme drei Monate lang getestet. Das Ehepaar war wohl mit den Leistungen unzufrieden und hatte bei einem Einsatz drei Polizisten derart verletzt, dass sie bis auf Weiteres dienstunfähig sind. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/schaerfere-sicherheitsvorkehrungen-am-augsburger-sozialamt-45100/
2017-11-03T07:10:40+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg