Schlachthof mit Firmensitz in Gersthofen bleibt weiterhin geschlossen

Im Skandal um einen Schlachthof in Tauberbischofsheim, der zu einer Firma mit Sitz in Gersthofen gehört, muss der Betrieb weiter geschlossen bleiben. Das haben Behördenvertreter beschlossen, die diese Woche vor Ort waren. Es wurde über bauliche und technische Veränderungen diskutiert. Die Organisation „Soko Tierschutz“ hatte mit versteckter Kamera gefilmt, wie Tiere dort mit Elektroschocks gequält und vor dem Schlachten nicht ausreichend betäubt wurden. Das Videomaterial wird zurzeit von der Kriminalpolizei untersucht. Tierschützer hatten den Schlachthof gemeinsam mit McDonalds angezeigt. Die Fastfoodkette bezog nach eigenen Angaben rund 30 Prozent des Fleisches. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/schlachthof-mit-firmensitz-in-gersthofen-bleibt-weiterhin-geschlossen-59359/
2018-03-16T15:21:19+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg