Schlägerei am Kö: Kein Durchkommen mehr für Busse und Straßenbahnen

Betrunkene Jugendliche haben am gestrigen Donnerstagabend kurzzeitig den öffentlichen Nahverkehr in der Augsburger Innenstadt lahmgelegt. Mehrere Polizeistreifen sind wegen einer Schlägerei an den Königsplatz gerast. Als die Polizisten die Personalien der Jugendlichen aufnehmen wollten, rasteten drei von ihnen völlig aus und gingen auf die Einsatzkräfte los. Sie wurden gefesselt und auf die Diensstelle gebracht, ein 15-Jähriger war sogar so aggressiv, dass er in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Alle drei hatten bis zu zwei Promille Alkohol intus. Während des Polizeieinsatzes konnten kurzfristig keine Busse und Straßenbahnen mehr zum Königsplatz fahren – auch weil Gaffer den Einsatz hautnah mitverfolgen wollten. (cg/erl)

800 800
https://www.rt1.de/schlaegerei-am-koe-kein-durchkommen-mehr-fuer-busse-und-strassenbahnen-126771/
2020-03-06T17:59:28+02:00
HITRADIO RT1