Schlüsseldienst-Betrüger müssen ins Gefängnis

Die beiden Chefs der sogenannten Schlüsseldienstmafia müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Kleve in Nordrhein-Westfalen entschieden. Der 58-jährige Drahtzieher muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis, sein Komplize für fast vier. Angeklagt waren über tausend Fälle, darunter auch einige in Ingolstadt. Der dubiose Schlüsseldienst verlangte für Wohnungsöffnungen Wucherpreise von bis zu 800 Euro. Die Verteidigung des Drahtziehers hat schon angekündigt, dass sie gegen das Urteil vorgehen wird. Sie hatte Freispruch gefordert. Der 58-Jährige saß wegen der Betrugsmasche schon einmal jahrelang im Gefängnis. Derzeit läuft ein weiteres Verfahren gegen ihn: Er soll aus dem Knast heraus die Ermordung der beiden Staatsanwälte in Auftrag gegeben haben. Der Plan scheiterte. (az/ff)

800 800
https://www.rt1.de/schluesseldienst-betrueger-muessen-ins-gefaengnis-73833/
2018-08-08T06:12:25+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg