Schnee in der Region: Werkstätten werden wegen Winterreifen-Wechsel überrannt

Am Montag, den 7. November, ist in Augsburg Stadt und Land der erste Schnee gefallen und auch zwei Tage später waren die Autos teils schneebedeckt. Zeit für alle Autofahrer die Winterreifen aufziehen zu lassen. Solange es nicht glatt ist und schneit darf man zwar theoretisch noch mit Sommerreifen unterwegs sein, allerdings empfielt auch die Polizei ab November mit Winterreifen zu fahren. Denn ist es glatt und man hat noch Sommerreifen drauf, drohen Strafen. Siegfried Hartmann von der Augsburger Polizei:


Bei einem Unfall sogar 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.
Viele Werkstätten sind derzeit voll ausgelastet. Eine der meist gestellten Fragen nach dem Reifenwechsel ist die, ob die Radmuttern zwingend nachgezogen werden müssen, oder nicht. Dieter Benning ist Mechaniker-Meister und Chef des RT1-Fuhrparks und gibt eine Antwort:

Wer übrigens einen Termin zum Reifenwechsel haben möchte, muss bei vielen Werkstätten derzeit eine Woche oder mehr Wartezeit einplanen. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/schnee-in-der-region-werkstaetten-werden-wegen-winterreifen-wechsel-ueberrannt-6698/
2016-11-09T13:03:08+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg