Schnee und Eis auf den Straßen sorgt für kleinere Unfälle in der Region

Wegen der heftigen Schneefälle in der Region, sollten Pendler für den Weg in die Arbeit mehr Zeit einplanen. Das Winterwetter hat bereits für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die B16 musste am Mittwochabend zwischen Oberhausen und Neuburg teilweise gesperrt werden. Dort lagen gegen 20:45 Uhr mehrere LKW quer. Verletzt wurde aber niemand. In Neuburg wurde außerdem ein 19-jähriger Autofahrer leicht verletzt als er wegen Glätte zwischen Klingsmoos und Ehekirchen von der Straße abkam und gegen einen Telefonmasten prallte. Der kippte auf die Straße um. In Schrobenhausen ist eine Frau am Mittwochabend von der Augsburger Straße abgekommen und gegen einen Betonpfeiler eines Gartenzauns geprallt – auch sie blieb unverletzt. Und im Schrobenhausener Ortsteil Ried rutschte ein 41-jähriger Mann am frühen Donnerstagmorgen beim Versuch zu bremsen mit seinem Auto in den Gegenverkehr. An drei Autos entstand insgesamt ein Sachschaden von 20.000 Euro.

Wer sein Auto bei diesen Wetterverhältnissen braucht, sollte fünf Minuten mehr einplanen. Die Polizei weist wieder darauf hin, das Auto vor der Fahrt ’schneefrei‘ zu räumen. Dabei hilft ein einfacher Check, sagt Polizeisprecher Jürgen Wörle:

Auch das Dach muss schneefrei sein. Wer seine Scheiben nicht freikratzt muss 10 Euro Bußgeld bezahlen, bei Schnee auf dem Dach sogar 25 Euro. (ff/ah)

800 800
https://www.rt1.de/schnee-und-eis-auf-den-strassen-sorgt-fuer-kleinere-unfaelle-in-der-region-55394/
2018-02-08T07:47:53+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg